Anzeige

Initiativen Altona

Neben der internationalen Solidarität mit den Befreiungskämpfen der Welt - bei mir vorrangig für Kurdistan - halte ich mein kommunalpolitisches Wirken allein in der Verbindung mit den erfreulicherweise in Altona immer wieder aufkommenden Initiativen für sinnvoll, denn ohne den entsprechend großen Druck aus der Öffentlichkeit lässt sich in den politischen Gremien - und schon gar nicht auf bezirklicher Ebene - etwas durchsetzen. Mit diesem Druck meist auch nicht, manchmal aber doch. Insofern möchte ich hier auf die Selbstdarstellungen der Initiativen und ihrer Politik verweisen, deren Mitstreiter ich bin. Ein Verzeichnis weiterer Initiativen findet sich auf der Seite des Altonaer Manifestes.

Karlsruhe erlaubt G20-Protestcamp in Hamburg

journalisten robert jarowoy volkspark altona in hamburg

Journalisten stehen um den Linke-Politiker Robert Jarowoy (Mitte) bei einer Protestaktion am Mittwoch im Volkspark Altona in Hamburg. (Quelle: Bodo Marks/dpa)