Anzeige

Das Käseblättchen 39. KW/2013

Liebe Käsefreunde!

Der Cantal ist ein nussig und leicht säuerlich schmeckender Käse, der zu den ältesten Käsesorten der Welt gehört. Bereits Plinius der Ältere erwähnte ihn in seiner um 50 n. Chr. verfassten Naturkunde. Eine weitere Erwähnung findet er in der Historia Francorum des Bischofs Gregor von Tours, die Ende des 6. Jhdts. entstand. Ausführlich wird er dann erstmals beschrieben in der vielbändigen ersten - vom Geist der Aufklärung geprägten - Universal-Enzyklopädie der Welt, die der französische Gelehrte d'Alembert und der Schriftsteller Diderot am Vorabend der Französischen Revolution ab 1751 herausgaben. Falls Sie all diese Werke gerade nicht zur Hand haben sollten, möchte ich Ihnen kurz zusammengefasst berichten, dass der Käse aus der Auvergne im französischen Zentralmassiv stammt, woher übrigens auch das Volvic-Wasser kommt. Die dortige äußerst reizvolle Landschaft ist geprägt von 60 erloschenen Vulkanen‚ deren höchster der Plomb du Cantal mit 1858 m ist - bekannt geworden nicht zuletzt durch Patrick Süsskinds Bestseller 'Das Parfüm' - jenem abgeschiedenen Ort, an den sich der Protagonist Grenouille im Alter von 18 Jahren begibt, um dort sieben Jahre zu verweilen und dabei zu der für ihn erschreckenden Erkenntnis gelangt, dass er über keinen Eigengeruch verfügt, was ihn zu einer ganzen Serie von Morden verleitet, weil er die Düfte der Opfer einfangen möchte, um sich daraus ein Super-Parfüm als Eigengeruchsersatz zu brauen. Nun haben die von mir vertriebenen Käse möglicherweise zwar kein Wahrnehmungsvermögen bezüglich ihrer Düfte - duften tun sie aber schon, mitunter sogar stinken, wie sensible Leute behaupten. Das hat meines Wissens bislang aber noch zu keinen Morden geführt und liegt vor allem an den Gasen Methylmercaptan und Dimethyldisulfid, die beim Käseverzehr „in den Rachenraum hoch zu den entsprechenden Geruchsknospen aufsteigen und dort etwas erzeugen, was wir allgemein 'Geschmack‘ nennen, also eine Kombination von Riechen und Schmecken“. Zum stinkigsten Käse der Welt wurde übrigens von einer aus Menschen und Computern bestehenden Jury am 26.11.2004 der Vieux-Boulogne gewählt, den ich bislang allerdings noch nicht in Bio-Qualität auftun kannte.

Ihr Robert Jarowoy