Anzeige

Das Käseblättchen 26. KW/2012

Liebe Käsefreunde!

In der vorigen Woche bereits im Feinschmecker-Sortiment vorgestellt, freue ich mich, Ihnen in dieser Woche auch in der Vielfalt die britische Kult-Käselegende Best of Five präsentieren zu können. Sie besteht aus 5 Schichten klassischer englischer Käse: Cheddar jung und Cheddar mittelalt, Wensleydale, Red Leicester und Cheshire. Eine Creation des wohl ältesten Käsefachgeschäftes der Welt: Paxton & Whitfield in der Jermyn Street 93 in London. Schon Winston Churchill sagte: A gentleman buys his... (und nun folgt eine Aufzählung, in welchen Geschäften dieser seine Hüte, Schuhe und Oberbekleidung kaufe) ...and his cheese at Paxton & Whitfield“. Damit Sie beim Verspeisen dieser Best-of-Five-Creation ein bißchen den Schauer britischer Tradition verspüren können, will ich Ihnen einige wichtige Informationen über dieses berühmte Käse-Fachgeschäft nicht vorenthalten. Stephen Cullum führte seit 1742 einen Käsestand auf dem Clare Market und eröffnete wenig später zusammen mit Henry Paxton ein Käsegeschäft in der Surrey Street 24. Cullums Sohn Sam betrieb seit 1772 zwei weitere Käsegeschäfte in der Southampton und der Swallow Street. 1776 wurde er Partner John Whitmans, der in der Bond Street 44 ein Käsegeschäft besaß. 1797 wurden die Geschäfte zusammengelegt und in die Jermyn Street verlagert, allerdings in die Hausnummer 48 und noch nicht in die Hausnummer 93, dem heutigen Standort. Eingetragen beim Londoner Handelsregister 1797 unter der Firmenbezeichnung Paxton & Whitman, worunter es heute noch firmiert. 1850 wurde dem Unternehmen von Queen Victoria erstmals die Bezeichnung als Royal Warrent (Hoflieferant) verliehen. 1896 übernahm ein Mr. Mann das Geschäft und verlagerte es auf die andere Straßenseite, in die noch heute bestehende Adresse Jermyn Street 93. 1992 kaufte Fred Moore das Geschäft, und seit 1992 wird es von Arthur Cunynghame geführt. Paxton & Whitman hat derzeit 2 Filialen in Stratford-on-Avon und Bath, wo ich die Straßen und Hausnummern allerdings nicht kenne. Fragen Sie einfach nach Paxton & Whitman, falls Sie dort gerade zu tun haben sollten.

Ihr Robert Jarowoy